Was ist eigentlich Vintage Family?

Wir sind eine 3-köpfige Familie und wir sind von St. Pauli – mitten im Schmelztiegel – in die liebenswerte Bierstadt Jever gezogen. Vor 10 Jahren bin ich (die Mama), nach St. Pauli gezogen und habe es sehr genossen. In dem wunderschönen Hinterhof ist die Welt noch in Ordnung, grüßen sich die Nachbarn, sitzt man im Sommer auf winzigen, liebevoll gestalteten Gartenflächen und grillt, klönt, lacht und weint. Seitdem der Kleine unterwegs war packte mich aber die Sehnsucht nach zu Hause. Zu Hause, das war immer Friesland und auch Ostfriesland. Da, wo die Familie lebt. Je größer der Lütte wurde, umso mehr wuchs die Sehnsucht. Der Papa war nicht so überzeugt, deswegen wagten wir im August 2014 den Versuch, gemeinsam nach Jever zu ziehen, aber den Papa an 3 Tagen in der Woche weiter an Hamburg „auszuleihen“.

Vintage ist mittlerweile ein sehr häufig genutzter Begriff und so lasse ich mich mal zu meiner ganz persönlichen Definition verleiten: Für mich bedeutet Vintage, altbewährtes zu nutzen, nicht alles neu zu kaufen und wenn doch, dann entweder zu personalisieren oder etwas zu finden, das mich an „früher“ erinnert. Früher, das ist meine Kindheit, die 80er, aber auch alles, was ich bei meinen Großeltern in Ostfriesland immer so genossen habe. Vintage bedeutet auch „zurück zu den Wurzeln“ und daher sammle ich hier auch Ideen zur Selbstversorgung, Hausmittel gegen Wehwehchen, handwerkliches und Ideen und Materialien zum Nähen. Vielleicht, ganz vielleicht wage ich mich im Laufe der Zeit auch noch an das Stricken heran :)

 

Ich würde sagen, ich fange einfach mal an und wir sehen, wohin uns dieser Blog gemeinsam führt!

Schreib einen Kommentar